Typisch Deutsch

Fragen über Fragen. Frei nach dem großen Dieter Hildebrandt frage ich mich immer häufiger wo ich mir noch hinfassen soll, der Kopf ist mir inzwischen zu schade dafür. Darum mal wieder mein persönlicher Sampler aus der neolinguistischen Kategorie „Ich so Hääää?“

WARUM heißt es jetzt nicht mehr „Ich bin sicher kein Nazi, aber…“ sondern „Weißt du was ich machen würde, wenn ich was zu sagen hätte…“ , gefolgt vom sprachlichen und geistigen Wurmfortsatz „…Da wär ich gleich fertig.“

WARUM posten eigentlich jetzt soviele diese grenzdebilen Grafiken des im Cafe sitzenden Flüchtlings während Bundeswehrsoldaten ausrücken nachdem sie erst monatelang ihr Mantra herunter geleitert haben, wie sehr man doch „da unten“ reinbomben müsste?

WARUM wissen wir immer noch nicht, wo Syrien und Afghanistan eigentlich genau liegen, wie die Strukturen dieser Länder sind, welche Ethnien dort beheimatet sind, welche Geschichte und Werte diese Länder bestimmen? Aber trotzdem wollen wir sie alle wieder dorthin zurückschicken. Nachfrage: „Sie“? „Ja die Araber halt“ –„Ah, die Kurden dürfen bleiben?“ – „Na, auch weg. Alle!“ – „Und die Paschtunen?“… Spätestens hier erfolgt der Hinweis „Du mit deinem Schmarr‘n immer, wo du gelesen hast. Mit Dir kann man ja nicht diskutieren…“ Ich finde, ein schöneres Kompliment kann man in diesem Fall kaum erhalten.

WARUM müssen die Asylanten (geben wir es auf darauf hinzuweisen, dass das korrekte Wording „Flüchtlinge“ wäre) zwingend erstmal „an gscheiden deitsch lerna“, während die BILD das Leitmedium der Deitschländler ist?

WARUM lassen jetzt Leute ihr Maul wackeln, die seit Jahren stolz und altklug verkünden „Ich gehe nicht wählen. Die machen sowieso, was sie wollen“? Hier halte ich es mit Hagen Rether: „Wählen ist wie Zähneputzen, muss halt sein. Macht man es nicht, wird’s braun.“

WARUM sehen eigentlich Leute, die meinen, dass sie so unglaublich deutsch sein, immer so aus, dass sie – gelinde gesagt – kaum in der Leibstandarte ihres so verehrten Schicklgrubers hätten dienen können? Hier würden sich selbstverständlich andere, derbere Vergleiche anbieten (Welche Reihe an der Rampe? etc.).

WARUM hat eigentlich jeder gehört, wieviel Geld ein Flüchtling nachgeschmissen bekommt („viel zuviel Geld“), hat dann aber keine Zeit weiter zu diskutieren, da er ja die durchschnittlich über 400 Euro für Weihnachtsgeschenke in den deutschen Leistungs- und Wirtschaftskreislauf pumpen muss? Übrigens: Genaues Zahlenwerk ist dabei in der Regel nicht bekannt, aber wer lässt sich schon seine schöne Meinung von Fakten versauen.

Ich fürchte, was bleibt ist mein altbackenes Gutmenschen-Credo im Doppelpack…

+++ GG §1 Abs.1: Die Würde des Menschen ist unantastbar +++

+++Esst mehr Bücher +++

Advertisements

Ein Gedanke zu „Typisch Deutsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s