Politikverdrossenheit II – ZDF-Staatsvertrag verfassungswidrig

Endlich hat das Bundesverfassungsgericht diesem himmelschreienden Skandal einen Riegel vorgeschoben!!! Was für ein Skandal, fragt da der Deutsche? Na der ZDF-Staatsvertrag wurde für verfassungswidrig erklärt. Und schon folgt die typisch deutsche, bachelorgeschwängerte und barth- und bohlenverblödete Antwort: „Weißt Du, ich schau mir des sowieso nicht an.“

Ein treudoofer Verfassungsquängler wie ich würde jetzt vielleicht einwerfen, dass damit die kackfreche politische Einmischung in ein journalistisch freies Medium stark reduziert wird. So wie es unsere Verfassungsväter und -mütter mit den öffentlich-rechtlichen Sendern eigentlich angedacht haben: journalistisch unabhängig und als Garantie für Medienvielfalt – Einflussnahme durch die Politik und Wirtschaft nicht erwünscht.

Die Neuerung aus Karlsruhe im Kern: Der Anteil „staatlicher und staatsnaher Personen“ im Fernseh- und Verwaltungsrat des ZDF muss auf ein Drittel begrenzt werden. Aktuell tummeln sich doch 44 Prozent Politaktivisten in beiden Gremien, das genügt, um einen Intendanten zu blockieren und auch im Absägen eines unliebsamen, weil unbeugsamen Chefredakteurs konnten schon saubere Erfolge erzielt werden. 2010 sägten Roland Koch und seine Buddys die herrliche Krawallschachtel Nicolaus Brender wegen „mangelnder Demut vor der Macht“ ab. Ein Schelm, der Böses dabei denkt, welche Strippen da im Hintergrund seit Jahrzehnten noch gezogen wurden. Wenn man jetzt so doof wäre wie ich würde man dieses Urteil aus Karlsruhe als einen wertvollen, unverzichtbaren Hinweis auf eines unserer höchsten demokratischen Güter verstehen – auf die Pressefreiheit.

Aber gottseidank haben ja ein Gros der Deutschen da den Überblick: Dieses Thema ist einfach unsexy! Deshalb das deutsche Fazit: „Jetzt hab ich letztens sogar dran gedacht, dass ich zur Kommunalwahl gehe (hatte dann aber besseres zu tun) und jetzt soll ich mich damit auch noch beschäftigen. Ich bin dazu einfach viel zu politikverdrossen…“ Also dann lieber wieder ab in Heidis Hühnerstall, in den Dschungel und in sämtliche Öffnungen irgendwelcher C-Promis, die dann ja hinterher noch etwas kochen können. Und die Titten von Micaela Schäfer bitte nicht vergessen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s